Staffel 6 Episode 1 | Obdachlosigkeit in Berlin

Armut ist kein Phänomen, was sich nur im Globalen Süden finden lässt. Auch hier in Deutschland leben Menschen unter der Armutsgrenze. Einige davon haben keinen festen Wohnsitz. Es gibt jedoch viele Gründe dafür, weshalb Menschen auf der Straße leben. Wir haben uns mit Uwe Tobias unterhalten, der in den 90er Jahren im frisch wiedervereinigten Berlin auf der Straße lebte. Heute bietet er gemeinsam mit Querstadtein Stadtführungen zum Thema an. Lena Mützel erzählt uns mehr zur Geschichte des Vereins. Rebecca Aust leitet die Einrichtung „FrauenbeDacht“, die sich an obdachlose Frauen richtet. Wir haben draufgeschaut, warum Angebote für Frauen wichtig sind und wie die Frauen in der Einrichtung leben.Tobias Hanßmann ist fast täglich mit dem Kältebus unterwegs. Wenn es besonders kalt ist, klingelt das Notfalltelefon recht häufig. Wir haben ihn in einer etwas ruhigeren Nacht bei einer seiner Touren durch Berlin begleitet.